Direkt zum Hauptbereich

NOAM

Rezension: NOAM
Autor: Christian Schröder







Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: loveisallyouread; Auflage: 1 (16. September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783981986006
  • ISBN-13: 978-3981986006
  • Gebundene Ausgabe: 21,90€







Mona und Jacob haben die perfekte Beziehung. Nur die Sache mit dem unerfüllten Kinderwunsch - die macht ihnen zu schaffen. Doch dann setzt ein ungewöhnlicher Auftrag in Jacobs Werbeagentur eine Verkettung von Ereignissen in Gang, die dazu führt, dass ein geheimnisvoller Junge in das Leben des Paares tritt. 

Noam, über den nichts bekannt ist, außer dass er am Strand gefunden wurde, entführt seine neuen Eltern aus ihrem Alltag und nimmt sie mit auf eine fantastische Reise. Nach Afrika, Island - und zu sich selbst. 

In seinem Debütroman entwirft Christian Schröder eine märchenhafte und doch zutiefst menschliche Welt. Er stellt die große Frage nach dem Sinn und versucht Antworten jenseits des erhobenen Zeigefingers zu finden.
Aber vor allem erzählt er uns eine ziemliche gute Geschichte.





Ein sehr neutrales Cover wie ich finde, wirklich gefallen - eher nicht! Mir hätte der abgebildete Junge "Noam" auf einem fantasievollerem Hintergrund besser gefallen. Gegen Ende des Buches entstand ein wundervolles Bild in meinem Kopf, bevor Noam verschwand, das wäre ein Cover nach meinem Geschmack :) 





Nach Beendigung des Buches war ich ziemlich sprachlos. Ich habe selten ein so spirituelles und nachdenkliches Buch gelesen. Ich war von der ersten Seite hin schon sehr neugierig und ließ das Buch kaum aus den Augen. 

Der Schreibstil war hervorragend, leicht und locker zu verstehen und doch sehr anspruchsvoll und auf einer hohen Ebene geschrieben. Ich konnte mich kaum losreißen und war auch, bedingt durch den Spannungsbogen, kaum wegzubringen.

In dem Buch ist nichts so wie es scheint und doch ist ein Ganzes daraus geworden. Ich möchte hierbei gleich ein ganz großes Lob an den Autor Christian Schröder richten, das Buch hat mich absolut umgehauen. Ich hoffe,dass bald weitere Werke zu lesen entstehen. Und auch einen riesen Dank an den "love is all you read" Verlag, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. 

In der Geschichte geht es um Mona und Jacob die an sich eine erfüllte Ehe leben, sich jedoch eines nie erfüllen konnten, ein Kind. Da es für Mona unmöglich war Kinder zu bekommen wurde schon oft über Adoption gesprochen, doch nie wirklich umgesetzt. Durch einen Zufall, erhält Jacob eines Tages in der Arbeit einen Auftrag der ihn direkt in ein kleines Häuschen, nicht weit weg, in die Arme einer alten Frau laufen ließ, die ihm wie eine gute Fee vorkam. Wie es der Zufall nun so wollte befand er sich in einer Agentur für Adoptionen die aber keinesfalls einem gewöhnlichen Amt ähnelte. 

Durch eigenartige Ereignisse und einige Zeit später war es soweit, Mona und Jacob hatten einen Sohnemann namens "Noam". Beide konnte ihr Glück kaum glauben und begaben sich nun auf eine Reise voller Harmonie, Erkenntnis, Liebe und Glück. 

Es gab so viele Situationen in dem Buch die mich einfach nur Staunen ließen, andere wiederum die mich schockierten und auch einsehen ließen, dass vieles in der Welt tatsächlich so war. 


"Geld scheint alles zu sein, was als Erstes wichtig ist, und man geht mit der Welt um, als hätte man noch eine Ersatzerde im Rucksack, für später."


Menschen - "Ich finde das sie sehr engstirnig sind, wenn Ihnen die Argumente ausgehen, werden Sie laut und unhöflich!"


Ich habe wirklich alles zum Glücklichsein, der Flötenspieler hatte absolut die richtigen Worte gebraucht. Auch wenn meine Anwesenheit hier auf dieser Welt nicht ewig ist, kann ich wenigstens für die Zeit, die mir bleibt, versuchen, das Beste damit anzufangen und fertigzubringen. Glück, ein Begriff für so viele Dinge, wie die Menschen es sich ausmalen... Wenn ich es beschreiben müsste, hätte ich dieses Bild von jetzt und hier im Kopf.


Dieses Buch hat mich absolut mitgenommen und total begeistert. Wer auf der Suche nach einem tollen unterhaltsamen Buch, mit ein wenig Fantasie ist, und den Sinn des "glücklichseins" verstehen will, ist hier aufjedenfall an der richtigen Adresse.

Es hat mir sehr viele schöne Lesestunden beschert und hier und da musste ich tatsächlich einige Tränen verdrücken. 



5/5 Sternen

für ein wahnsinnig tolles und interessantes Buch, das mich auf eine wundervolle Reise zu einem tieferen Verständnis mitgenommen hat. 






Kommentare

  1. Hallo Marion,

    "Noam" klingt nach einer berührenden Geschichte verbunden mit der Erfüllung tierfster Wünsche. Danke für deine Einblick in das Buch.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      vielen Dank für dein Kommentar.
      Dieses Buch klingt nicht nur so, es ist wirklich so ;) Eine echte Leseempfehlung!

      Liebe Grüß zurück

      Marion

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Cassardim

Rezension: Cassardim Autor: Julia Dippel







ProduktinformationGebundene Ausgabe: 528 SeitenVerlag: Planet!; Auflage: 2. (17. Oktober 2019)Sprache: DeutschISBN-10: 3522506456Gebundene Ausgabe: 17,00 €




Gefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim! Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen …

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt

Rezension: Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt Autor: Brittainy C. Cherry






ProduktinformationBroschiert: 448 SeitenVerlag: LYX; Auflage: 1. Aufl. 2019 (31. Oktober 2019)Sprache: DeutschISBN-10: 3736310684Broschiert: 12,90 €





Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.




Dies ist das erste Buch das ich von der Autorin Brittainy C. Cherry gelesen habe. Dank der tollen Leserunde bei Lesejury.de durfte ich das Buch gemeinsam in drei Abschnitten lesen. 
Zuallererst muss ich sagen, dass mir das Cover sehr gut gefällt, die zarten Farbtöne sehen einfach wunderschön aus. Der…

Der Feuerkönig

Rezension: Der Feuerkönig Autor: Licia Troisi






ProduktinformationTaschenbuch: 448 SeitenVerlag: Heyne Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (14. Januar 2019)Sprache: DeutschISBN-10: 3453319826





Einst war die junge Kriegerin Myra aufgebrochen, um an der Seite des charismatischen Anführers Acrab gegen Not und Unterdrückung zu kämpfen und dem Tränenreich die Freiheit zu bringen. Dafür hatte sie alles aufgegeben – nur um zu entdecken, dass Acrab sie betrogen hat. War alles, wofür Myra gelitten hat, eine Lüge? Jetzt steht sie vor der bittersten Entscheidung ihres Lebens: Wird sie fliehen, um der Gefahr zu entkommen? Oder wird sie gegen den Mann in den Krieg ziehen, für den sie immer noch heimliche Gefühle hegt?




Der Feuerkönig von Licia Troisi ist Band 2 der Dominium-Reihe.  Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt locker und leicht, das Buch setzt genau da an wo es im ersten Band geendet hat. Ich persönlich, fand das sehr gut, da ich direkt wieder an den Vorgänger greifen konnte und somit wied…